Der Bien… ein ungewöhnliches, in sich tanzendes und pulsierendes Tier aus frei beweglichen Körperzellen, das eher dem flüssigen oder gasförmigen Aggregatzustand zuzurechnen ist als dem festen.

Gerhard Roth

Die natürlichen Lebensäußerungen der Bienen bilden das Fundament unserer Arbeit als Imker

Die Orientierung am Bien



Das Bienenvolk stellt einen gesamten Organismus dar. Wenn wir einem Bienenvolk gegenüberstehen merken wir, dass es seinen ganz eigenen Charakter hat. Wir sprechen deshalb vom „Bien“. Dessen Integrität zu bewahren, ist Grundlage einer vitalen Biene. Wenn wir uns die Bienen beobachten, zeigen Sie uns ihre natürlichen Lebensäußerungen.

Daraus leiten sich die wesentlichen Elemente der Summtgarter Bienenhaltung ab, wie z.B. natürliche Königinnen aus dem eigenen Volk, die Vermehrung über den Schwarmtrieb und eigener Naturwabenbau.

Der Naturwabenbau



Summtgart Bienen dürfen ihr Wabenwerk selbst errichten. Dadurch kommt die Individualität des Bienenvolkes zum Ausdruck. Das Wabenwerk wird als Teil des Gesamtorganismus “Bien” betrachtet. Zudem bietet das von den Bienen selbst produzierte Wachs eine besondere Reinheit, welche sich auch auf den Honig auswirkt. Unsere Bienen bekommen in ihrem Brutnest keine industriell vorgeprägten Platten aus Kunststoff oder Fremdwachs, welche die Eigenheiten eines jeden Volkes unterdrücken und oftmals Rückstände in das Volk bringen würden.

Der Schwarm



Durch den Bienenschwarm wird ein neues Bienenvolk geboren. Die Arbeit mit Schwärmen senkt die Notwendigkeit von Krankheits- behandlungen und respektiert die lebensnotwendige Vermehrung der Population.

Wegen Ertragseinbußen wird der Schwarmtrieb üblicherweise unterdrückt und wird versucht wegzuzüchten. Die Summtgarter Imker fördern den Schwarmtrieb und erfreuen sich des natürlichen Vermehrungstriebs. Beim Auszug eines Schwarms mit dabei zu sein, ist ein besonderes Erlebnis, wir feiern mit den Bienen Geburtstag!

Die Königin



Summtgarter Königinnen werden im eigenen Volk geboren und dürfen dort ihre gesamte Lebenszeit verbringen. Die aus dem Bienenvolk hervorgebrachte Königin ist Teil des Gesamtorganismus „Bien“. So töten wir keine Königinnen, um sie durch junge, leistungsstärkere Königinnen zu ersetzen.

Die Beziehung und die Verwandtschaft zu allen Bienen spielt aus unserer Betrachtung eine elementare Rolle. Deshalb sind das Beschneiden der Flügel, die Ausgrenzung aus der Gesamtheit des Bienenvolkes, sowie die künstliche Besamung für uns absolute Tabus.